Der Bau eines neuen Operationsblocks mit angeschlossener Bettenstation sowie die Modernisierung des Objekts und Erschließung des zugehörigen Baugebiets für das dritte städtische Dr.-Karol-Jonscher-Krankenhaus in Lódź.

Am 14.08.2013r hat SKB in Łódź einen Vertrag mit dem dritten städtischen Krankenhaus für folgenden Auftrag unterzeichnet: „Bau eines neuen Pavillons für den neuen Operationsblocks mit angeschlossener Bettenstation sowie die Modernisierung des Objekts und Erschließung des zugehörigen  Baugebiets für das dritte städtische Dr.-Karol-Jonscher-Krankenhaus in Lódź“  .
Der Übergabezeitpunkt  ist 30 Monate nach der Unterzeichnung des Vertrages.
Der Vertrag umfasst:
a) Anfertigung einer ausführlichen Dokumentation, die den verpflichtenden Vorgaben  für die funktionale Bestimmung des Objekts entsprechen. .
b) Einholung aller erforderlichen  administrativen Gutachten, und öffentlicher Entscheide im Namen des Auftraggebers.
c) Einholung der behördlichen Baugenehmigung und Nutzungsfreigabe,
d) Ausführung aller für die Bautätigkeit notwendigen Abrissarbeiten, inklusive des Verwaltungsgebäudes
e) Ausführung der Bau-und Montagearbeiten gemäß der angefertigten Werksplanung für alle Gewerke inklusive der Erschließung des Baugebiets sowie des Aufbaus der erforderlichen  Infrastruktur.
f) Architektonische Überwachung des Bauprojekts durch den Autor der Werksplanung   in dem Umfang, wie im Baugesetzt vom  7 . 7.1994 festgehalten (Dz.U. z 2006r. Nr 156, poz. 1118, z późn. zm.),g) Organisation und Durchführung aller erforderlichen Prüfungen, Materialproben, Abnahmen, Schulungen sowie Endabnahme aller vertragsgegenständlichen Arbeiten.
h) Einholung eines rechtsverbindliches  Entcheids zur uneingeschränkten Nutzungsfreigabe des Objekts sowie sonstiger gesetzlich verpflichtender Freigaben und Genehmigungen  sowie Übergabe des Objekts zur Nutzung durch das Krankenhaus..
i) Lieferung und Einbau der Gerätschaften.